Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben die Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Keine anstehende Veranstaltung

Elche bleiben daheim weiterhin unbezwingbar

 

Die scanplus baskets Elchingen bleiben in der heimischen Brühlhalle eine Macht und konnten den 19. Heimsieg in Folge einfahren. In der ersten Partie der Play-Off-Achtelfinal-Serie gegen die Itzehoe Eagles erreichten die Elche einen überzeugenden und auch in der Höhe verdienten 99:64 (50:35)-Erfolg. Damit führen sie in der Best-of-Three-Serie mit 1:0 und können bereits am nächsten Wochenende mit einem weiteren Sieg den Einzug in das Viertelfinale perfekt machen.

 

In dieser wichtigen Begegnung konnten beide Teams auf alle Leistungsträger zurückgreifen. So hatte Elchingens Sportlicher Leiter und Head Coach Dario Jerkic bei seiner Anfangsformation die freie Wahl und schickte von Beginn an Stefan Fekete, Marko Krstanovic, Hayden Lescault, Brian Butler und Kristian Kuhn auf das Parkett.

 

Schon in den ersten Minuten zeigten die Elche, dass sie den Tabellenachten der ProB-Nord keineswegs unterschätzen wollten und gingen vor allem in der Verteidigung äußerst intensiv und aggressiv zu Werke. Aber auch in der Offensive überzeugten die Elche, wie schon so oft in dieser Saison, mit sehr schön anzusehendem Teambasketball und gingen anfangs mit 9:4 in Führung (3. Minute). Dario Jerkic wechselte früh und brachte Jere Vucica und Filmore Beck, die mit ihrer ersten Ballberührung gleich jeweils einen Dreier sehr zur Freude der 700 Zuschauer in der gut gefüllten Brühlhalle einstreuten (18:11, 6. Minute). Großen Anteil an der guten Elchinger Defensivleistung hatte vor allem Marko Krstanovic, der immer wieder mit Ballgewinnen seine Gegenspieler zur Verzweiflung brachte. Bis Spielende sollte der 20-jährige Aufbauspieler auf starke 8 Steals kommen und war mitverantwortlich, dass die Gäste nicht zu ihrem gewohnten offensivstarken Spiel fanden. So konnten die Hausherren ihren Vorsprung immer weiter ausbauen und mit einer 29:17-Führung in die erste Viertelpause gehen (10. Minute).

 

Auch im zweiten Viertel starteten die Elche konzentriert und konnten dank weiterer Dreier von Filmore Beck und Hayden Lescault schnell auf 20 Punkte davonziehen (39:19, 13. Minute). Auch ein darauffolgender 7:0-Lauf der Itzehoer Eagles brachte die Gastgeber nicht aus dem Konzept. So konnte Brian Butler nach Itzehoer Zuordnungsproblemen bei einer Einwurfsequenz per Dunking seine Elche wieder auf 19 Punkte davonziehen lassen (49:30, 18. Minute). Vor allem bei den Distanzwürfen zeigten sich die Elche im Vergleich zu ihren Gegnern in den ersten 20 Spielminuten deutlich treffsicherer (47% Trefferquote gegenüber 17% bei den Gästen). Auch wenn die Elche in der Schlussphase der ersten Halbzeit noch einige weniger glückliche Aktionen hatten, ging es dennoch mit einem komfortablen Vorsprung in die fünfzehnminütige Halbzeitpause (50:35, 20. Minute).

 

In der zweiten Halbzeit startete der gut aufgelegte Jere Vucica anstelle des Shooting Guards Hayden Lescault, womit die Elchinger Aufstellung deutlich an Größe gewann. Der 2,01 m große Kroate war es dann auch, der mit einem wunderschönen No-Look-Pass Brian Butler mustergültig bediente, welcher den Ball erneut von oben durch die Reuse stopfte (56:39, 22. Minute). Keine 30 Sekunden später flog „Air Croatia“ dann durch die Halle und verwandelte per Alley-Oop nach Anspiel von Stefan Fekete den wohl schönsten Korb der Partie. Die Gäste gaben zwar nicht auf, doch die Elche agierten einfach zu konzentriert und hielten auch in der Verteidigung die Intensität weiterhin sehr hoch, so dass sie die Führung weiterhin behaupten konnten. Gerade einmal einen einzigen Turnover leisteten sich die Elche in den zweiten 20 Minuten. Selbst wenn der Ball schon vermeintlich unerreichbar ins Aus flog, spurtete und hechtete Marko Krstanovic hinterher und rettete mit unermüdlichem Einsatz den Ballbesitz für die Elchinger (78:56, 29. Minute). Auf der Gegenseite provozierten die Elche hingegen ganze 16 Ballverluste auf der Seite der Gäste. Folglich konnten die Hausherren mit einem beruhigenden 80:56 in die letzte Viertelpause gehen (30. Minute).

 

Im letzten Spielabschnitt schienen die Gäste sich ihrem Schicksal zu ergeben und gedanklich schon in Spiel 2 der Serie zu sein. Als Edin Alispahic per Sprungwurf einen Elchinger 16:0-Lauf abschloss, war das Spiel quasi schon entschieden (90:56, 34. Minute). Die Elche setzen jetzt vermehrt auf ihre jungen Talenten und gaben Tim Köpple und Karlo Rozic, die schon im letzten Spiel gegen München eindrucksvoll ihre Qualitäten bewiesen hatten, noch einiges an Spielzeit. Letztendlich gewannen sie souverän mit 99:64 und scheinen gut gerüstet für die weiteren Aufgaben in den diesjährigen Play-Offs (Spielende).

 

Topscorer für Elchingen: Jere Vucica (23 Punkte), Filmore Beck (18 Punkte), Hayden Lescault (12 Punkte), Kristian Kuhn (11 Punkte) und Edin Alispahic (10 Punkte)

 

Für die scanplus baskets steht nun das Auswärtsspiel an mit der bisher längsten Fahrt. Im 740 km entfernten Itzehoe bestreiten beide Teams am kommenden Samstag (17.03.2018, 19:30 Uhr) Spiel 2 der Achtelfinalserie. Einige Elchinger Fans haben sich bereits angekündigt, ihr Team auch im hohen Norden wie gewohnt lautstark zu unterstützen. Der Termin für das nächste Heimspiel ist abhängig von der Partie in Itzehoe. Bei einem Elchinger Sieg würde es voraussichtlich am Samstag, den 24.03. weitergehen mit der ersten Viertelfinalpartie gegen den Sieger aus der Paarung VfL SparkassenStars Bochum und den Frankfurt Skyliners Juniors (Stand: 0:1). Sollten die Elche in Itzehoe das Parkett jedoch nicht als Sieger verlassen, würde ein drittes Spiel zwischen beiden Teams nötig sein, um den Viertelfinalteilnehmer zu ermitteln. Für diesen Fall wäre die Partie auf Dienstag, den 20.03., um 20:30 Uhr terminiert.

 

Berichtet von Thomas Schaudt

Beitragsfoto von Markus Imhof

Kontakt

 SV Oberelchingen 1930 e.V. Abteilung Basketball

 Nersinger Str. 23 | 89275 Elchingen

 07308 817585

 info(@) scanplusbaskets.de