Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben die Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Keine anstehende Veranstaltung

Elks on Tour: Spitzenspiel in Bad Honnef

 

Kurz vor Ende der Hauptrunde steht am kommenden Samstag das absolute Spitzenspiel der 2.Basketball Bundesliga ProB Süd bevor. Dafür machen sich die scanplus baskets Elchingen als Tabellenführer auf die Reise nach Bad Honnef zu den derzeit zweitplatzierten Dragons Rhöndorf. Doch die Voraussetzungen seitens der scanplus baskets sind alles andere als glänzend - ganze vier Spieler werden aller Voraussicht nach nicht am bevorstehenden Spitzenspiel teilnehmen können.

Der Small Forward Gregory Graves wurde im letzten Spiel beim Versuch, sich von seinem Gegenspieler zu lösen, unglücklich und ohne Absicht mit dem Ellenbogen im Gesicht getroffen. Graves musste direkt ins Krankenhaus gefahren werden, wo dann ein Bruch des Nasenbeins diagnostiziert wurde. Wann er wieder ins Spielgeschehen eingreifen können wird, bleibt ungewiss. Dazu die Hiobsbotschaft, dass mit Marko Krstanovic, Jere Vucica und Filmore Beck ganze drei weitere Elchinger Spieler an Grippe erkrankt sind.


Im „DragonDome“, der 1500 Zuschauer fassenden Spielstätte des Farmteams der Telekom Baskets Bonn, wird bereits an Sieg-Strategien gefeilt und nebenbei kräftig die Werbetrommel gerührt. Mit der Aktion „Bad Honnef brennt“, die allen Dragons-Fans freien Eintritt zum Spitzenspiel gewährt, wollen sich die Hausherren die maximale Unterstützung sichern und schon jetzt Rückenwind für die PlayOffs sammeln.


Ende Oktober im fünften Hauptrundenspiel kam es in der Brühlhalle zum ersten Aufeinandertreffen der Kontrahenten in dieser Saison. Dabei überzeugte Elchingen mit einem deutlichen Sieg gegen den damaligen Tabellenführer und konnte trotz eines verletzungs-und krankheitsdezimierten Kaders alle vier Viertel klar für sich entscheiden. Mit 103:72 wurden die Dragons quasi vom Parkett gefegt.


Mit 2 knappen Punkten liegt Elchingen aktuell vor den Dragons, die im Gegensatz zur letzten Spielzeit, als sie in den PlayDowns bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt kämpfen mussten, in dieser Saison ganz oben mitspielen.
Ein wesentlicher „Erfolgsfaktor“ in den Reihen der Dragons ist ihr Topscorer Kameron Taylor, der zu dieser Saison von Ehingen Urspring zu den Dragons wechselte und im Schnitt beeindruckende 23,3 Punkte macht. Nebenbei schnappt der Small Forward mit US-Amerikanischer Staatsbürgerschaft 7,7 Rebounds und verteilt 5,8 Assists. Mit einer Siegserie von 5 Spielen in Folgen werden die Dragons selbstbewusst in ihr Heimspiel starten. Wermutstropfen für die Dragons bleibt, dass sie auf ihren Flügelspieler Anton Geretzki verzichten werden müssen, der im Spiel gegen die EN Baskets Schwelm bei einer Rebound-Aktion unglücklich umknickte und sofort das Spielfeld verlassen musste. Er wird erst in den PlayOffs wieder einsetzbar sein.

Die scanplus baskets Elchingen konnten die Iserlohn Kangaroos vergangenen Samstag in der heimischen Brühlhalle nach einer starken Offensivleistung mit 104:96 (58:49) bezwingen und damit die Grundlage für eine neue Siegserie starten. Außerdem haben die Elche das Kunststück geschafft, in allen 11 Hauptrunden-Heimspielen das Parkett der Elchinger Brühlhalle als Sieger zu verlassen. Durch den Erfolg am Wochenende haben sich die Elche zwar bereits zwei Spieltage vor dem Ende mindestens Platz 2 gesichert. Dennoch wollen sie die die verbleibenden Spiele in Rhöndorf und München unbedingt nutzen, um vom ersten Tabellenplatz aus optimal in die PlayOffs zu starten. Der Tip-Off zur schwierigen Partie in Rhöndorf am kommenden Samstag ist auf 19 Uhr angesetzt.

Kontakt

 SV Oberelchingen 1930 e.V. Abteilung Basketball

 Nersinger Str. 23 | 89275 Elchingen

 07308 817585

 info(@) scanplusbaskets.de