Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben die Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Überzeugender Heimsieg gegen Schwelm festigt Platz 1

Die Siegesserie der scanplus baskets Elchingen hält weiter an. In der heimischen Brühlhalle empfing der Tabellenführer der ProB-Süd den Tabellen-Vierten EN Baskets Schwelm und überzeugte ein weiteres Mal mit sehr mannschaftsdienlichem Team-Basketball. So konnten die Elche durch den 98:73-Erfolg ihren achten Liga-Sieg in Folge und gleichzeitig saisonübergreifend ihren 13. (!) Heimsieg in Serie einfahren. Damit bleiben sie weiterhin mit einem Sieg Abstand auf die Dragons Rhöndorf und den Iserlohn Kangaroos an der Tabellenspitze.

Nicht mit von der Partie auf Elchinger Seite waren der Langzeitverletzte Gregory Graves und Tim Köpple. Während der amerikanische Forward weiterhin an seiner Schulterverletzung laboriert und frühestens im Dezember zurückerwartet wird, musste der 17-Jährige Köpple kurzfristig aufgrund einer leichten Verletzung aussetzen. Was die Verletzungssorgen betrifft, traf es die Gäste aus Schwelm mindestens genauso schwer. Sie mussten auf insgesamt drei Akteure verzichten, darunter auf ihren Topscorer Christopher Hortman, der nach einer Knie-Operation schmerzlich vermisst wird. Im Vergleich zum Auswärtssieg in Frankfurt letzte Woche, änderte der Elchinger Head Coach und Sportliche Leiter Dario Jerkic seine Starting Five auf einer Position und schickte Edin Alispahic anstelle von Brian Butler von Beginn an aufs Parkett. Die Anfangsformation vervollständigten Stefan Fekete, Marko Krstanovic, Hayden Lescault und Kristian Kuhn, womit beide etatmäßigen Center gleichzeitig von Beginn an auf dem Feld waren.

Den besseren Start erwischten die Elche und konnten sich dank einem Dreier von Hayden Lescault und einem Korbleger von Kristian Kuhn bereits in der ersten Spielminute eine schnelle 5:0-Führung herausspielen. Doch auch die Gäste kamen nun besser ins Spiel und konnten ihrerseits nach einem Dreier des Litauers Mikutis mit 11:10 in Führung gehen (5. Minute). Dies sollte allerdings die einzige Führung der Gäste bis zum Spielende bleiben. Angeführt von Kristian Kuhn, der es nach einem schönen Anspiel von Marko Krstanovic so richtig krachen ließ, konterten die Elche mit einem 9:0-Lauf und konnten diesen Vorsprung auch bis zum Ende des ersten Viertels halten (21:17, 10. Minute).

Im zweiten Viertel pendelte der Elchinger Vorsprung immer etwa zwischen drei und sieben Punkten. Weder konnten sich die Elche absetzen, noch konnten die Gäste das Blatt wenden (40:36, 18. Minute). Erst gegen Ende des zweiten Spielabschnittes wurde es immer deutlich sichtbarer, dass die Elche ihre verletzungsbedingten Ausfälle wie schon in den letzten Wochen viel besser kompensieren konnten als die Gäste aus Nordrhein-Westfalen. Während der Ball in den Reihen der Elchinger sehr gut lief und immer wieder der Extra-Pass gespielt wurde, um den freien Mitspieler zu finden, taten sich die Gäste aus Schwelm immer schwerer, den Ball Richtung Korb zu bringen. Nach einem Ballgewinn schloss Hayden Lescault den Schnellangriff frech, aber erfolgreich mit einem Dreier ab und sorgte damit für die 50:41-Halbzeitführung (20. Minute).

Im dritten Viertel demonstrierten die Elche dann ihre Dominanz. Unter dem Elchinger Korb wurde es den Gästen immer schwieriger gemacht, etwas Produktives zu erzeugen und auch der Spielaufbau der Gäste wurde erfolgreich gestört. So provozierte die Elchinger Verteidigung allein in der zweiten Halbzeit ganze 13 Schwelmer Ballverluste, während ihnen selbst im gleichen Zeitraum lediglich zwei Turnover unterliefen. Und unter dem Korb der Schwelmer machten die Elche, was sie wollten. Ein Anspiel war schöner als das Andere. Alleine fünf Dunkings der Elche im dritten Viertel bekamen die 500 restlos begeisternden Zuschauer zu sehen, darunter auch ein krachender Alley-Oop-Dunk von Jere Vucica. So konnte der Vorsprung schnell auf über zwanzig Punkten ausgebaut werden (66:45, 16. Minute), was aufgrund der Elchinger Überlegenheit schon einer Art Vorentscheidung glich. Mit dem Stand von 77:56 ging es dann auch in die letzte Viertelpause (30. Minute).

Im Schlussviertel ließen die Hausherren dann nichts mehr anbrennen. Ohne ihren Topscorer Hortman fehlten den Gästen die Mittel, um nochmal an die Elche heranzukommen. Für das absolute Highlight des Spiels sorgte dann Brian Butler. Der athletische Forward konnte nach einem Schwelmer Ballverlust alleine auf den Korb der Gäste zulaufen und stopfte den Ball mit einem äußerst selten zu sehenden 360-Grad-Dunking in die Reuse (91:65, 36. Minute). Dies war bereits der 6. (!) Dunk in diesem Spiel des amtierenden BBL-Slam-Dunk-Champions. Zu diesem Zeitpunkt war das Spiel schon längst entschieden. Bis zum Spielende konnten die Hausherren diesen Vorsprung verwalten und gingen letztendlich verdient mit 98:73 als Sieger vom Parkett.

Hervorzuheben ist vor allem das Passspiel der Elchinger, welches sich in 31 Assists bei nur 7 Ballverlusten wiederspiegelt. Ebenso sprechen 13 Steals und 5 Blocks eine deutliche Sprache, wie gut an diesem Tag verteidigt worden war. Da ist es auch zu verschmerzen, dass im zehnten Saisonspiel nun das zweite Mal das Rebound-Duell verloren wurde (28:35).

Topscorer für Elchingen: Jere Vucica (21), Brian Butler (19), Kristian Kuhn (15), Filmore Beck (14), Hayden Lescault (10)

Weiter geht es für die scanplus baskets Elchingen mit zwei Spielen gegen die KIT SC Gequos aus Karlsruhe. Erst steht zum Abschluss der Hinrunde am kommenden Samstag (25.11., 19:30 Uhr) das Auswärtsspiel in der Karlsruher Sporthalle am IfSS an. Genau eine Woche später gastieren die Karlsruher in der Elchinger Brühlhalle (02.12.). Der Sprungball ist auf 19:00 Uhr angesetzt. Für die Elchinger geht nicht nur darum, die Tabellenführung zu behaupten, sondern auch die Heimserie von mittlerweile 13 Siegen in Folge auszubauen.

Übrigens: Die Highlights des Spiels präsentieren wir Euch öffentlich im elchchannel.

Berichtet von Thomas Schaudt

Kontakt

 SV Oberelchingen 1930 e.V. Abteilung Basketball

 Nersinger Str. 23 | 89275 Elchingen

 07308 - 817585

 info(@) scanplusbaskets.de