Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben die Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Derbytime: Elche empfangen OrangeAcademy

Derbytime für die Elche! Nach dem überzeugenden Sieg in Speyer steht nun das nächste Highlight an. Das Team von Headcoach Igor Perovic empfängt am 19. Spieltag der Barmer 2. Basketball Bundesliga ProB Süd am Samstag in der heimischen Brühlhalle die OrangeAcademy zum Derby. Tip-off ist um 19 Uhr.

Jacob Mampuya wird mit Achillessehnenproblemen definitiv ausfallen. Hinter dem Einsatz von Nicolas Möbus (Rückenprobleme) und Karlo Rozic (krank) steht noch ein Fragezeichen.

Mit nun 16 Siegen bei nur zwei Niederlagen sind die Elche Tabellenführer und haben zwei Siege Vorsprung auf den ärgsten Verfolger aus Würzburg. Das Team von Headcoach Anton Gavel hat ein Spiel weniger absolviert und liegt mit sieben Siegen und zehn Niederlagen auf Platz neun, einen Sieg hinter den Fraport Skyliners Juniors, die als Achter auf dem letzten Play-off-Platz rangieren.

Beim Hinspiel, das mit 80:95 gewonnen wurde, zeigten die scanplus baskets vor allem in der Offensive eine tolle Leistung. Entscheidend waren vor allem Viertel zwei (17:24) und vier (21:28). Dazu gelang es den Elchen, BBL-Doppellizenzler Christoph Philipps komplett aus dem Spiel zu nehmen. Dieser kam nur auf zwei Punkte und holte sich bereits in Viertel drei sein fünftes persönliches Foul ab. Die Elche kontrollierten die Bretter (21:36 Rebounds), leisteten sich dafür aber fast doppelt so viele Ballverluste. Die Wurfquoten an jenem Abend waren ein einziger Traum. Die Elche trafen satte 62% der Zweier und 60% von Downtown.

Das letzte Spiel absolvierten die Ulmer vor über einer Woche und gewannen überraschend deutlich mit 76:93 bei den Depant Gießen 46ers Rackelos. Dabei war Nat-Sidi Diallo mit 17 Punkten bei einer Trefferquote von 7/8 aus dem Feld der Topscorer. Unterstützung bekam er vor allem von Christoph Philipps (15 Punkte) und Joseph Rosga, der neben seinen 12 Punkten auch 9 Assists verteilte und dabei ohne Ballverlust blieb. Vor allem im Zweipunktebereich waren die Ulmer mit 59% erfolgreichen Würfen deutlich besser unterwegs als ihr Kontrahent (46%).

Die scanplus baskets gewannen am vergangenen Wochenende nach einer beeindruckenden Leistung in der ersten Halbzeit mit 53:80 bei den Morgenstern BIS Baskets Speyer. Dabei fehlten Jacob Mampuya, Nicolas Möbus und Karlo Rozic. Zur Halbzeitpause stand es schon 23:52. Bei einer starken Teamperformance stachen am ehesten Karlo Miksic (15 Punkte, 8 Rebounds und 6 Assists), Kristian Kuhn (15 Punkte und 7 Rebounds) sowie Luka Kamber (14 Punkte und 9 Rebounds heraus. Der Gastgeber traf jeweils nur 28% aus dem Zweier- und Dreierbereich. Dazu wurde das Reboundduell mit 34:55 klar dominiert.

Der Anführer der Ulmer ist Christoph Philipps. Der Forward, der auch regelmäßig in der BBL zum Einsatz kommt, erzielt 14,8 Punkte pro Spiel und trifft dabei 42,1%seiner Dreier. Dazu ist er mit 1,8 Steals bester Balldieb der Mannschaft.

Mit Joseph Rosga hat sich das Farmteam von ratiopharm ulm kürzlich im Kampf für die Play-offränge verstärkt. Der US-Amerikaner, der vor allem von jenseits der Dreierlinie zu jeder Zeit heißlaufen kann, traf in seinen beiden Partien 40% seiner Dreier und kommt auf 9 Punkte im Schnitt.

Mit Zachary Ensminger haben die Ulmer einen noch jungen Point Guard, der immer wieder den Weg zum Korb findet und neben seinen 12,5 Punkten pro Spiel auch 4,3 Assists verteilt.

Unter dem Korb hat Headcoach Anton Gavel mit Moritz Krimmer einen harten Arbeiter, der fast 2 Offensivrebounds pro Spiel abgreift und insgesamt auf 9,7 Zähler und 6,1 Rebounds pro Partie kommt.

Die Elche wollen den 14. Erfolg in Serie einfahren und hoffen dabei auf ein möglichst volles Haus, um einen Sieg im Derby einfahren zu können.

Kontakt

 SV Oberelchingen 1930 e.V. Abteilung Basketball

 Nersinger Str. 23 | 89275 Elchingen

 07308 - 817585

 info(@) scanplusbaskets.de