Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben die Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Elche holen sich Revanche in Baunach

Am 16. Spieltag der Barmer 2. Basketball Bundesliga ProB Süd gelang den scanplus baskets Elchingen die Revanche für die Niederlage am 5. Spieltag (die bis dato letzte) gegen die Baunach Young Pikes. Am Ende kam ein ungefährdeter 82:103-Auswärtssieg zustande.

Die Gastgeber starteten mit Marvin Heckel, Moritz Plescher, Nicholas Tischler, Mateo Seric und Daniel Keppeler. Headcoach Igor Perovic setzte zu Beginn auf Karlo Miksic, Eric Curth, Darian Cardenas, Lamar Mallory und Kristian Kuhn.

Die ersten Zähler des Spiels erzielte Mallory, woraufhin die Gastgeber antworteten. Die Elche liefen schnell heiß und erzielten acht Zähler in Serie, darunter zwei Dreier von Eric Curth und zwangen Baunach-Coach Mario Dugandzic zur ersten Auszeit nach weniger als dreieinhalb Minuten. Die Franken verkürzten zum 7:10. Doch die Elche hatten an diesem Tag auf alles eine Antwort. Es gelang ein 0:9-Lauf und schon stand nach weniger als sechs Minuten ein 7:19 auf der Anzeigetafel. Nachdem die Baunacher auf 9:19 verkürzten, kam der nächste 0:8-Lauf der Elche zum 7:27 zustande. Kurz vor der Viertelpause traf Luka Kamber zwei Freiwürfe. Das erste Viertel endete mit 12:29.

Als Luka Kamber in der 11. Minute einen Freiwurf zum 12:32 verwandelte, wuchs der Vorsprung erstmals auf 20 Zähler. Die Gastgeber antworteten mit einem 8:0-Lauf, den Karlo Miksic mit zwei Freiwürfen stoppte. Mateo Seric legte für die Young Pikes fünf Zähler nach und verkürzte auf 25:34. Beim Stande von 31:41 übernahm dann Darian Cardenas offensiv Verantwortung und war der Initiator eines 0:7-Runs auf 31:48. Er wurde auch kurz vor der Halbzeit gefoult und versenkte seine beiden Freiwürfe zum 36:50-Halbzeitstand.

Im dritten Viertel blieb der Abstand erst einmal konstant. Mit einem 0:7-Lauf erhöhten die Elche auf 44:62. Die Baunacher verkürzten in der 27. Minute zum 52:65. Mit einem 0:7-Lauf erhöhten die Elche noch einmal auf 52:72. In den letzten 31 Sekunden gelangen Jacob Mampuya und Karlo Miksic Dreier, um eine 53:78-Führung mit in das letzte Viertel zu nehmen.

In diesen Minuten trug vor allem Miksic offensiv die Last und erzielte schnell zu Beginn des letzten Abschnitts vier Zähler. In den letzten Minuten erzielte das Trio um Luka Kamber, Jacob Mampuya und Nicolas Möbus die Elchinger Punkte. Am Ende stand ein hochverdienter 82:103-Sieg auf der Anzeigetafel. Es war nach dem ersten Spieltag das zweite Mal in dieser Saison, dass die 100er-Marke geknackt wurde.

Topscorer der scanplus baskets war Luka Kamber, der 6/9 seiner Feldwürfe (darunter 4/7 Dreier) und 5/5 Freiwürfe traf und auf 21 Punkte kam. Karlo Miksic versenkte 7/9 Versuche aus dem Feld für 18 Punkte. Lamar Mallory erzielte 16 Punkte. Darian Cardenas traf 3 seiner 4 Dreier und 5/6 seiner Freiwürfe für 14 Punkte. Kristian Kuhn kontrollierte die Bretter und kam auf 11 Rebounds.

Die Elche trafen jeweils 54% ihrer Dreier und Zweipunktewürfe. Dazu wurden 92% von der Freiwurflinie versenkt. Die scanplus baskets hatten 16 Freiwürfe mehr als ihr Gegner. Dazu wurde auch das Reboundduell klar mit 24:38 gewonnen.

Weiter geht es am kommenden Samstag (25. Januar, 19 Uhr) in der heimischen Brühlhalle gegen den BBC Coburg.

Kontakt

 SV Oberelchingen 1930 e.V. Abteilung Basketball

 Nersinger Str. 23 | 89275 Elchingen

 07308 - 817585

 info(@) scanplusbaskets.de