Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben die Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Elche reisen nach Baunach

Nach dem zehnten Sieg in Folge geht es für die scanplus baskets Elchingen am kommenden Wochenende mit einem Auswärtsspiel weiter. Der 16. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd führt die Elche am Samstag zu den Baunach Young Pikes. Tip-off im Basketballcenter Hauptsmoor ist um 19 Uhr.

Die scanplus baskets sind weiterhin Spitzenreiter, bauten mit dem Sieg über Oberhaching die Serie auf 10 Erfolge aus und stehen nun bei 13 Siegen und zwei Niederlagen. Die Oberfranken haben neun Siege und sechs Niederlagen auf dem Konto und sind momentan Fünfter, punktgleich mit dem Dritten aus Coburg und dem Vierten aus Gießen.

Der Rückblick auf das Hinspiel gegen Baunach ist für die scanplus baskets weniger erfreulich. Am fünften Spieltag hatten die Elche große Probleme mit den Young Pikes und verloren mit 59:68. Dabei hatten die Elche vor allem offensiv Schwierigkeiten und trafen nur 45% der Zweier, 13% ihrer Dreier und 62% von der Freiwurflinie. Zudem standen 13 Assists 21 Turnover gegenüber. Da half es auch nicht, das Rebound-Duell mit 46:34 gewonnen zu haben. Die Elchinger Topscorer waren Lamar Mallory (17 Punkte und 9 Rebounds) sowie C.J. Oldham (16 Punkte, 7/9 aus dem Feld). Bei den Gästen stachen vier Akteure heraus. Moritz Plescher (14 Punkte), Mateo Seric und Brandon Tischler (je 13) sowie Leon Bulic (12 Punkte und 7 Rebounds) führten die Young Pikes zum Sieg in der Brühlhalle.

Am vergangenen Wochenende verloren die Baunach Young Pikes mit 94:62 bei den Depant Gießen 46ers Rackelos. Dabei war vor allem Routinier Johannes Lischka von den Franken nicht unter Kontrolle zu bekommen. Lischka traf alle seine 10 Versuche, darunter drei Dreier und war mit 23 Punkten und 9 Rebounds Mann des Abends. Elias Baggette war mit 18 Punkten Topscoer der Young Pikes, gefolgt von Nicholas Tischler (17 Punkte) und Jekabs Beck (13 Punkte, 5/5 Feldwürfe). Dabei musste Headcoach Headcoach Mario Dugandzic auf Moritz Plescher und Mateo Seric (beide im Kader von Brose Bamberg gewesen) sowie verletzungsbedingt auf Leon Bulic, Brandon Tischler und Felix Edwardsson verzichten.

Die scanplus baskets gewannen am vergangenen Wochenende nach anfänglichen Startschwierigkeiten mit 92:70 gegen die TSV Oberhaching Tropics. Luka Kamber war mit 17 Punkten und 9 Rebounds Topscorer, dicht gefolgt von Lamar Mallory (16) und Darian Cardenas (15). Dabei kontrollierten die Elche wieder einmal das Rebounding (46:30) und trafen 65% (22/34) ihrer Zweier, 33%(9/27) von Downtown und 78%(21/27) der Freiwürfe.

Topscorer der Baunach Young Pikes ist Mateo Seric. Der Forward erzielt 13,9 Punkte pro Spiel und trifft dabei 56% seiner Zweier.

Ein weiterer Anführer ist Marvin Heckel. Der Guard trifft 37,5% seiner Dreier und kommt auf 12,2 Punkte pro Partie. Zudem sollte ein Auge auf Moritz Plescher geworfen werden. Der Shooting Guard drückt 6,1-mal pro Spiel von jenseits der Dreipunktelinie ab und trifft 39,5% seiner Versuche. Im Schnitt erzielt er 11,5 Punkte pro Spiel.

Die Elche hoffen erneut auf zahlreiche Fans, die mit nach Baunach reisen, um den nächsten Sieg einfahren zu können.

Kontakt

 SV Oberelchingen 1930 e.V. Abteilung Basketball

 Nersinger Str. 23 | 89275 Elchingen

 07308 - 817585

 info(@) scanplusbaskets.de