Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben die Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

baskets bauen Siegserie gegen Frankfurt aus

Mit vielen Highlights und einem deutlichen 91:64-Sieg beenden die scanplus baskets Elchingen das Jahr 2019 und bauen die Siegesserie auf 8 aus und stehen nun bei elf Siegen aus 13 Partien.

Headcoach Igor Perovic begann diesmal mit einer etwas anderen Starting Five. Perovic schickte Stefan Fekete, Jacob Mampuya, Darian Cardenas, Luka Kamber und Lamar Mallory zu Beginn auf das Feld. Die Gäste begannen mit Len Schoormann, Bruno Vrcic, Nigel Pruitt, Cosmo Grühn und Aaron Kayser.

Die Elche starteten, angetrieben vom Publikum, sehr heiß und führten nach weniger als drei Minuten mit 9:2. Nach einem Kamber-Korbleger zum 16:6 nahmen die Gäste eine Auszeit. Die Hessen antworteten mit einem 0:8-Run, angeführt von Juniorennationalspieler Bruno Vrcic. Mit fünf Punkten von Darian Cardenas in den letzten 48 Sekunden des Viertels gingen die Elche mit einer 29:21-Führung in die erste Viertelpause.

Nachdem die Frankfurter viereinhalb Minuten vor Ende der Halbzeit auf 38:34 verkürzten, drehten die Elche noch einmal gehörig auf. Es folgte ein 14:2-Lauf bis zur Pause. Stefan Fekete dirigierte die Offense exzellent und hatte schon 7 Assists zur Halbzeit. Mit einem 52:36 ging es in die Pause. Die Topscorer zu diesem Zeitpunkt waren Darian Cardenas (15, 5/5 Feldwürfe) und Lamar Mallory (13).

Auch im dritten Viertel waren die scanplus baskets die dominante Mannschaft. Nachdem die Gäste auf 54:40 verkürzten, folgte innerhalb von fünf Minuten ein 16:0-Run, mit dem die Elche die Führung auf 70:40 katapultierten. Die Frankfurter verkürzten noch einmal auf 70:45 bis zum Ende des dritten Abschnitts.

In den letzten zehn Minuten verwalteten die Elche souverän den Vorsprung und sorgten mit einigen Alley-Oop-Anspielen für sehenswerte Highlights. Am Ende stand ein hochverdientes 91:64 auf der Anzeigetafel.

Erneut war es eine tolle Mannschaftsleistung, die diesen Erfolg unter Dach und Fach brachte. Die Elche schossen 44% (11/25) von Downtown und trafen 51,6% (33/64) der Feldwurfversuche. Dabei hielten sie die Skyliners bei 33% (6/18) von jenseits der Dreipunktelinie und 45,3% (24/53) aus dem Feld. Die Elche hatten nur 12 Turnover und damit neun weniger als die Skyliners (21). Aus diesen 21 Frankfurter Turnover generierten sie 15 Steals. Des Weiteren zeigen 28 Assists, wie gut der Ball lief.

Topscorer der Elche war Lamar Mallory, der neben seinen 22 Punkten auch 7 Rebounds, 4 Assists und 5 Steals auflegte. Darian Cardenas war über die gesamte Partie brandheiß und kam am Ende auf 21 Punkte (7/8 Feldwürfe, davon 3 von 4 Dreier). Jacob Mampuya steuerte 18 Punkte zum Sieg bei. Beeindruckend waren außerdem die 13 Assists und 5 Steals von Stefan Fekete.

Im ersten Spiel des neuen Jahres treffen die Elche am 4. Januar (Tipoff: 19 Uhr) im Audi Dome auf den FC Bayern Basketball 2. Das nächste Heimspiel ist am 11. Januar (Tipoff: 19 Uhr) gegen die TSV Oberhaching Tropics.

Kontakt

 SV Oberelchingen 1930 e.V. Abteilung Basketball

 Nersinger Str. 23 | 89275 Elchingen

 07308 - 817585

 info(@) scanplusbaskets.de