Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben die Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

scanplus baskets müssen in Ulm ran

Derby-Time für die Elche in der Barmer 2. Basketball Bundesliga ProB-Süd! Brandheiß und mit vier Siegen in Serie steht für die scanplus baskets Elchingen am Samstag (Tipoff: 19 Uhr) in der Kuhberghalle das Derby bei der OrangeAcademy an.

Mit nun 7:2-Siegen sind die Elche weiterhin Dritter, punktgleich mit den Baunach Young Pikes und mit einer Niederlage mehr als die TG s.Oliver Würzburg. Die Ulmer, die bei 4:5 Siegen stehen, sind momentan Neunter, punktgleich mit dem Achten aus Gießen.

Es hat sich vieles bei beiden Teams getan. So wurde der letztjährige Headcoach der Ulmer, Danny Jansson, in die BBL befördert und ist dort nun Assistant Coach. Sein Nachfolger ist der ehemalige Nationalspieler Anton Gavel. Auf Elchinger Seite dürfte das Spiel für Nicolas Möbus und Igor Perovic besonders werden. Perovic coachte in den vergangenen Jahren die Ulmer JBBL-Mannschaft und Möbus spielte in den letzten Jahren bei der OrangeAcademy.

Am vergangenen Wochenende gewannen die Ulmer mit 87:58 vor eigenem Publikum gegen die Fraport Skyliners Juniors. Dabei trafen sie starke 50% von jenseits der Dreipunktelinie, hielten ihren Gegner bei 21,7% von Downtown und gewannen das Reboundduell mit 45:26. Christoph Philipps (16 Punkte) und Niels Mittmann (15) waren die Topscorer.

Die Elche gewannen die vergangene Partie gegen den FC Bayern Basketball mit 79:68. Der Schlüssel für den Sieg war das gewonnene Turnoverduell (18:27), dank dem sich die Elche mehr Würfe kreieren konnten als die Bayern. Topscorer war Darian Cardenas mit 26 Punkten und 5 Assists. Lamar Mallory steuerte mit 15 Punkten und 13 Rebounds ein Double-Double bei.

Die Ulmer sind das erfolgreichste Team, was Blocks betrifft. 4,1 Würfe pro Partie werden geblockt – Höchstwert in der ProB-Süd! Gleichzeitig sind sie mit nur 61% erfolgreichen Freiwürfen in dieser Kategorie Letzter der Südstaffel.


Der Hauptakteur der OrangeAcademy ist Christoph Philipps. Der Doppellizenzler, der auch im BBL-Team eine gute Rolle spielt, trifft 56,7% seiner Dreier und legt 15,8 Punkte und 4,7 Rebounds auf.

In Korbnähe sollte ein Auge auf Moritz Krimmer geworfen werden. Der Big Man trifft 68,4% seiner Zweipunktewürfe und gehört mit 11 Punkten, 5,9 Rebounds und 1,2 Blocks zu den wichtigsten Spielern

Des Weiteren hat auch Zachary Ensminger einen Sprung nach vorne gemacht. Mit fast 30 Minuten pro Spiel steht er am längsten auf dem Court. Dabei gelingen ihm 11,2 Punkte und 3,2 Assists.

Ein Derby hat seine eigenen Gesetze. Die Elche hoffen auf viele Fans in der Kuhberghalle, um das Derby zu gewinnen und die Siegesserie weiter auszubauen.

Kontakt

 SV Oberelchingen 1930 e.V. Abteilung Basketball

 Nersinger Str. 23 | 89275 Elchingen

 07308 - 817585

 info(@) scanplusbaskets.de