Keine anstehende Veranstaltung

Hauptrundenabschluss in München

 

Am Mittwoch findet im Audi Dome das letzte Spiel der Hauptrunde der ProB-Saison statt. Die Bayern, die anschließend in den Playdowns um den Klassenerhalt kämpfen werden müssen, hatten eine Spielverlegung beantragt, um in Bestbesetzung zum Spiel antreten und ihre vom 18. -27.02. abgestellten A-Nationalspieler Gegic und Ogunsipe mit auflaufen lassen zu können.

Die Elche stehen zwar sicher auf dem ersten Tabellenplatz, dennoch werden die Mannschaften sich nichts schenken. Die baskets sehen in der Partie gegen das hochkarätig besetzte Farmteam des diesjährigen BBL-Pokalsiegers ein wichtiges Vorbereitungsspiel für weitere große Aufgaben.  

Die Hauptrunde begann für die baskets mit einem Spiel gegen die Bayern und findet nun auch mit einem solchen den Abschluss. Das Hinspiel konnte knapper nicht enden – das heimische Parkett ihrer Brühlhalle konnten die Elche schlussendlich mit 74:73 als Sieger verlassen. Auf die geplante große Fan-Unterstützung müssen die baskets im Audi-Dome allerdings leider verzichten. Da das Spiel verlegt wurde, werden nicht alle der „100-Fan-Armee“, die die baskets in zwei Reisebussen begleiten wollten, mitreisen können.

Aber mit dem klaren Sieg bei den Dragons Rhöndorf haben die Elche bewiesen, dass sie auswärts auch stark sind und haben sehr viel Selbstvertrauen für die kommenden Auswärtspartien getankt. Spätestens beim ersten Playoff-Spiel gegen die Itzehoe Eagles sieht es in Sachen Fan-Base wieder anders aus - und die Festung in der „Brühlhölle“ wird wieder voll besetzt sein.

Die kleinen Bayern verpassten es in dieser Saison, sich einen Playoff-Platz zu ergattern. Ihr letztes Spiel auswärts bei den Iserlohn Kangaroos verloren sie sehr deutlich - keine gute Ausgangslage für den weiteren Verlauf der Saison. Zu erwarten ist also ein äußerst harter Fight, weil Bayern mit dem Rückenwind eines Erfolgserlebnisses in die Playdowns starten will.

Vergleicht man die Statistiken ist Elchingen klarer Frontrunner. Fast 15 Punkte mehr pro Partie gehen auf ihr Konto, sie holen mehr Rebounds, verteilen mehr Assists und treffen hochprozentiger aus dem Feld. All das zeugt von der beständigen Offensivqualität der scanplus baskets, die zurecht auf dem ersten Tabellenplatz der ProB Süd stehen. Der Kader der Elche gleicht allerdings derzeit mehr einem Lazarett – Während Gregory Graves, dem es an Spielpraxis fehlt, nach dem Nasenbeinbruch sein Comeback geben will, leidet Center Kristian Kuhn noch an den Nachwirkungen eines Grippalen Infekts. Mit Filmore Beck, Marin Patric und Karlo Rozic sind drei weitere Spieler erkrankt und ihr Einsatz am Mittwoch ist daher fraglich.

Topscorer der Münchner mit durchschnittlich 20 Punkten pro Partie ist Karim Jallow. Seine konstant gute Entwicklung in den letzen Jahren zeigt, dass er einer der Top-Talente Deutschlands ist.  Zudem verfügt er über Bundesliga-Erfahrung und hat sogar schon beim EuroCup mitgespielt. Weiteres bekanntes Gesicht in den Reihen der Bayern ist Amar Gegic, der im Hinspiel eine überragende Partie aufgelegt und den Elchen ziemliche Schwierigkeiten bereitet hat.

Zum Abschluss der Hauptrunde wartet also nochmals ein sehr spannendes Spiel. In Elchingen sind mittlerweile schon alle heiß auf die Playoffs, die Fans können es kaum noch erwarten, bis es losgeht. Aber zuerst muss noch die letzte Hürde der Hauptrunde erfolgreich genommen werden. Es bleibt zu hoffen, dass sich keiner der Spieler verletzen wird, sodass alle fit und einsatzbereit sein werden sind für den ersten PlayOff-Gegner, die Itzehoe Eagles.

 

 

Kontakt

 SV Oberelchingen 1930 e.V. Abteilung Basketball

 Nersinger Str. 23 | 89275 Elchingen

 07308 817585

 info(@) scanplusbaskets.de